Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Yoga
20.11.2013, 19:53
Beitrag: #1
Yoga
Seit ca. 2 Jahren habe ich Yoga für mich entdeckt. In einer Zeit, in der es mir sowohl körperlich als auch psychisch nicht so gut ging suchte ich nach einer Möglichkeit wieder mehr für mich zu tun. Ich hatte massive Proleme abzuschalten, schlief kaum noch und stand permanent unter Druck.
Ein Arzt empfahl mir autogenes Training, das war aber nicht so mein Ding. Hinlegen und abschalten klappt bei mir nicht.oh je
Meine Osteopathin meinte schließlich, dass sie sich für mich Yoga vorstellen könne. Mich auf, manchmal sehr anstrengende, Bewegungsabläufe zu konzentrieren, da ist mein Hirn gefordert und es wird sozusagen gezwungen mal den Mund zu halten.biggrin.gif
Dadurch hat sich bei mir nach und nach ein völlig neues Körpergefühl entwickelt und tut es noch.
Zudem habe ich auch noch das Glück, dass der Kurs bei mir im Ort stattfindet und ich die Kursleiterin einfach himmlisch finde!
Man kann tatsächlich lernen abzuschalten, selbst bei mir hat das geklappt und ich hielt mich hier wirklich für "unbehandelbar".
Haben noch mehr hier diese Erfahrungen gemacht? confused

Vertraue dir selbst. Du weißt mehr, als du ahnst!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2013, 20:26
Beitrag: #2
RE: Yoga
Danke Toasty, Du hast mir gerade sehr geholfen. Ich habe vor 30 Jahren auch mal autogenes Training versucht, und dort einen Lachkrampf bekommen. Das war ein Schock für mich, habe mich nie mehr ran getraut. Seit einiger Zeit schwirrt mir auch der Gedanke Yoga durch den Kopf (dann fiel mir aber immer mein Lachkrampf ein). Du hast das so herrlich beschrieben, dass ich mich sofort mit dem Thema und der Ausführung befassen werde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2013, 20:43
Beitrag: #3
RE: Yoga
happy Ja, versuch es mal. Ich finde es wirklich genial. Man lernt sich wieder richtig zu spüren, jedes Körperteil, selbst dein Innerstes. Und es macht Spaß. Alles kann, nichts muss. Viele Volkshochschulen bieten mittlerweile solche Kurse an. Ich glaube, es gibt mittlerweile sogar Krankenkassen, die das finanziell unterstützen, frag doch mal.
Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Spaß !bussi

Vertraue dir selbst. Du weißt mehr, als du ahnst!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Maroe
20.11.2013, 22:52
Beitrag: #4
RE: Yoga
Ich hatte letztes Jahr im Frühjahr auch mit yoga angefangen.
Aber nach etwa einem halben Jahr hatte ich meine Darmop, dann im Januar meine Schildrüsen OP und seither habe ich genau in dieser Zeit meine Logopädie.
Jetzt noch viermal dann ist vorerst Schluß.
Ich werde wieder mit yoga beginnen wobei ich die richtige Atmung schon als sehr schwierig finde.
So richtig entspannen konnte ich mich nach dem halben Jahr noch nicht.

Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben.
Aber dann geschieht etwas Neues, und man glaubt, man sei im Himmel.

Edith Piaf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2013, 07:22
Beitrag: #5
RE: Yoga
Ich mach seit einem Jahr Yoga.Meinen Selbstbewußtsein tut es gut,weil ich trotz meiner Körperfülle die Übungen mitmach so gut ich kann.
Abschalten kann ich auch nicht immer.Meine Yogakursleiterin sagt,das man dies nicht so stark bewerten soll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Hadumara , Maroe , Toasty
21.11.2013, 17:57
Beitrag: #6
RE: Yoga
so Toasty, es war von mir sehr ernst gemeint, habe heute schon meine Krankenkasse kontaktiert, ich bekomme 80 % erstattet wenn ich zu 80% an dem Kurs teilnehme! biggrin.gif Huch zweimal 80 % kommt mir jetzt komisch vor frown hab ich was durcheinander gebracht? Egal... Sie haben mir auch, auf meinen Wunsch, eine Yoga-Anlaufstelle genannt, dort melde ich mich Morgen.
Freu, freu... Versuch macht kluch Ich werde weiterhin berichten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2013, 18:10
Beitrag: #7
RE: Yoga
Maroe ich hab beim ersten Yoga-Kurs nur 10,-Bezahlt und danach bekomme ich jetzt pro Jahr 2 mal gut die Hälfte vom Yoga von der KK zurück.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Maroe
12.12.2013, 23:22
Beitrag: #8
RE: Yoga
Maroe: gibt es bei Dir schon Neuigkeiten?
Yoga fände ich ja auch spannend. Vor allem, da ich ja anscheinend eine "heiße Leber" habe, die mit Yoga-Übungen verbessert werden kann.
Was mich aber daran stört - dieses Ooommmmmmmmmmmmmmmmmmm (ich komm mir dabei immer total bekloppt vor).
Aber vielen Dank für diesen Beitrag. Ich werde mal schauen, ob ich in der Nähe evtl. Pilates, QiGong oder Tai Chi Kurse finde. Täte mir bestimmt auch sehr gut.

Viele Grüße,
Daniela

Es ist Zeit neue Türen aufzustoßen, neuen Anfängen zu vertrauen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2013, 10:46
Beitrag: #9
RE: Yoga
Ich habe erst jetzt (im hohen Alter *rot werde*) Yoga für mich entdeckt. Endlich fühle ich mich mal wieder wohl in meinem Körper und spüre ihn gut (nach dem Yoga). Einmal dieses körperliche "an die Grenzen gehen" und auf der anderen Seite die Entspannungsübungen für den Geist. Tut mir wahnsinnig gut! Ich dachte immer, das geht nur bei durchtrainierten Menschen (auf Beispielvideos und Büchern sehen sie alle so perfekt aus), aber es funktioniert auch wenn man körperlich nicht ganz so perfekt ist. Nun suche ich einen Anschlusskurs und hoffe, ich habe Glück. Ich wusste auch nicht, wie viele Ausrichtungen es da gibt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Maroe , Findeline
15.12.2013, 22:35
Beitrag: #10
RE: Yoga
Vor ca. 20 Jahren haben wir im Rahmen der Elternarbeit auch einen Yogakurs für die gestressten Eltern organisiert. Damals fand ich das auch total doof, musste mich immer zusammnreissen, wenn die Yogalehrerin irgendwelche schlauen Sprüche losließ. Sprich, ich konnte gar nix damit anfangen. *rot werde*
Jetzt ist das anders. Aber sicherlich steht und fällt alles auch mit dem Lehrer, der Lehrerin und wie gut sie es "rüberbringen" kann. Ja, das mit der Atmung ist oft nicht ganz einfach, aber Übung macht den Meister. Pleased

Vertraue dir selbst. Du weißt mehr, als du ahnst!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Findeline , tina , Maroe
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Seelenbunt | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum