Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lieblingsgedichte
15.09.2017, 07:19
Beitrag: #131
RE: Lieblingsgedichte
Von den Kindern
Und ein Weib, das ein Kind an der Brust hielt, sagte: „Rede uns von den Kindern.” Und er sprach also: „Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Es sind Söhne und Töchter von des Lebens Verlangen nach sich selber.
Sie kommen durch euch, doch nicht von euch;
Und sind sie auch bei euch, so gehören sie euch doch nicht. Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, doch nicht eure Gedanken, Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Leib behausen, doch nicht ihre Seelen.
Denn ihre Seelen wohnen im Hause von morgen, das ihr nicht zu betreten vermögt, selbst nicht in euren Träumen.
Ihr dürft euch bestreben, ihnen gleich zu werden, doch suchet nicht, sie euch gleich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilet es beim Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile entsandt werden.
Der Schütze sieht das Zeichen auf dem Pfade der Unendlichkeit, und Er biegt euch mit Seiner Macht, auf dass Seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Möge das Biegen in des Schützen Hand euch zur Freude gereichen;
Denn gleich wie Er den fliegenden Pfeil liebt, so liebt Er auch den Bogen, der standhaft bleibt.“
Kahlil Gibran
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Toasty , Biggi , Ellen , Paulinchen , Maroe , tina
15.09.2017, 07:26
Beitrag: #132
RE: Lieblingsgedichte
Das liebe ich! Wunderschön, danke Dipama! herz

Vertraue dir selbst. Du weißt mehr, als du ahnst!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Dipama
15.09.2017, 07:41
Beitrag: #133
RE: Lieblingsgedichte
oh ja ich liebe das auch wie passend biggrin.gif herzherzherz

...und bei Kahlil muss ich immer wieder an unseren Troll denken herz

Wenn Du fällst steh wieder auf und dann stolpere nicht immer über die gleichen Äste, sondern lerne vernünftig und nachhaltig das Laufen.
(von meinem Troll-Freund)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Dipama
18.10.2017, 06:29
Beitrag: #134
RE: Lieblingsgedichte
EIN DUNKLER TAG, EIN HELLER TAG

Wenn du den einen Tag annehmen kannst,
der dir nichts bringt,
der dich mit Schmerzen betäubt,
der dir jede Stunde deutlich macht,
dass du unsäglich vernachlässigst bist,
der dir die Welt verschließt,
der sich deiner nicht erbarmt,
wenn du ihn annehmen kannst,
wie ein Geheimnis,
wie ein großes Versprechen,
wie den schweigenden Gott,
den du nicht anklagst,

dann wirst du vielleicht spüren,
dass dich das Leben mit diesem Tag tauft
und dir zumutet und zutraut,
den Sinn zu finden.
So stark bist du,
so konzentriert auf das Überleben.

Und wenn du den einen Tag gewonnen hast,
hast du dein Leben gewonnen.
Dann kann es geschehen,
dass du vergisst,
was hinter dir liegt,
und dich an das erinnerst,
was vor dir wartet.

Du wirst tun,
was du nie tun konntest
.


Text: Ulrich Schaffer

liebe Grüße v. Ellen
------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede

( keine Ahnung von wem)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: Paulinchen , Maroe , rainy , Toasty , Biggi
18.10.2017, 08:02
Beitrag: #135
RE: Lieblingsgedichte
Danke, Ellenherz

"Nichts ist so schlecht, dass nicht auch etwas Gutes bei heraus kommt"
(von ??? bzw. einem guten Freund)

"Es wird alles immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht." H.Hesse
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Danke sagen: rainy , Ellen
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Seelenbunt | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum